bootstrap template

'Green Mile'

Galanthus nivalis 'Green Mile' - English Text

Diese ausserordentlich attraktive Sorte wurde an einem regnerischen Sonntagnachmittag im Jahre 2007 vom Belgier Robin Callens im Garten seiner Eltern in Waregem gefunden. Der Finder war damals lediglich 15 Jahr alt. Die Sorte wurde erstmals am 1. März 2009 der Öffentlichkeit gezeigt. Dies erfolgte über das Internetforum des "Scottish Rock Garden Club". Das Echo war gross und entsprechend gross war auch die Nachfrage nach diesem Ausnahme-Glöckchen.
In der Folge wurden einige Pflanzen verkauft. Zur Zeit der Markteinführung wurden 500 Euro pro Zwiebel verlangt. Durch diese Veräusserung wurde Geld gesammelt, um dem jungen Robin einen Studienplatz in Neuseeland am Nelson Marlborough Institute of Technology finanzieren zu können.
Gefunden wurde Galanthus 'Green Mile' als einzelne Pflanze, die nach zwei Jahren in Kultur bereits die stattliche Zahl von 9 Blüten erreichte. In der näheren Umgebung des Fundortes waren noch einige grünspitzige Galanthus nivalis zu finden. Jedoch fand Callens auch nach Jahren keine virescente Pflanze mehr am originalen Fundort von Galanthus 'Green Mile'.
Trotz diesem ausserordentlichen Fund wurde Callens nie galanthophil: "Galanthus sind etwas überbewertet denke ich" - er widmet sich lieber Pflanzen der Gattungen Podophyllum, Paris, Trillium, Arisaema, Polygonatum, Disporum und anderen Raritäten.

Galanthus 'Green Mile'