simple site maker

Galanthus trojanus

Galanthus trojanus - English Text

1994 fanden Neriman Özhatay, Andrew Byfield und Margaret Johnson ein bisher unbekanntes Schneeglöckchen in der Türkei. Die aus Samen gewonnen Pflanzen blühten erstmals 1997 im Royal Botanic Garden in Kew, einem Stadtbezirk im Südwesten Londons.
Bald wurde klar, dass diese Pflanzen keiner bisher bekannten Schneeglöckchenart zugeordnet werden konnten. Im Jahr 2001 wurde die Beschreibung von Galanthus trojanus veröffentlicht. Der Name bezieht sich dabei auf das Fundgebiet im östlichen Teil der Landschaft Troas, welche die antike Stadt Troja umgab. Heute ist das Gebiet ein Teil der türkischen Provinz Çanakkale.
Galanthus trojanus ist eine höchst faszinierende Art, denn aktuelle molekulare Phylogenie-Analysen haben gezeigt, dass sich dieses Schneeglöckchen sehr früh in der Entstehung von den anderen Vertretern der Gattung Galanthus abspalteten. Weil diese Schneeglöckchenart nur ein kleines Verbreitungsgebiet hat, ist sie äusserst selten und praktisch nicht auf dem Markt erhältlich und in der Natur leider auch vom Aussterben bedroht.


Galanthus trojanus